Unternehmensnachfolge in M-V

Wussten Sie, ...

dass die Planung und Umsetzung einer Unternehmensnachfolge mehrere Jahre in Anspruch nehmen kann? Experten gehen idealerweise von einem Zeitraum von fünf bis sieben Jahren aus.

Wir helfen Ihnen bei der Erstellung eines Übergabefahrplanes.

Börse

Sie wollen Ihr Unternehmen abgeben?

Für alle, die sich entschieden haben, ihr Unternehmen abzugeben, ohne jedoch bereits einen geeigneten Nachfolger aus der Familie oder dem eigenen Unternehmen an der Hand zu haben, beginnt zumeist eine schwierige und vor allem langwierige Suche.

Interne Börse der Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle "Unternehmensnachfolge in Mecklenburg-Vorpommern" verfügt über eine eigene, regionale Datenbank. Wer einen Nachfolger oder ein übergabefähiges Unternehmen sucht, kann sich in der internen Börse registrieren lassen. Dazu einfach über das Kontaktformular den Registrierungswunsch äußern und die Koordinatoren veranlassen alles Weitere. Gemeinsam mit den Netzwerkpartnern machen sie sich auf die Suche nach geeigneten Kanditanten.

Darüber hinaus bietet die Koordinierungsstelle Unternehmern mit Übergabewunsch und potenziellen Nachfolgern die Möglichkeit, sich auf der projekteigenen Website mit einem aussagekräftigen Exposé zu präsentieren. Bei der Erstellung der Unterlagen sind die Koordinatoren selbstverständlich gern behilflich.

Ansprechpartner vor Ort

Auf Arbeitsebene findet ein regelmäßiger Austausch zwischen der Koordinierungsstelle und den Kammern statt.

Hilfe vor Ort gibt es bei den Industrie- und Handelskammern beziehungsweise den Handwerkskammern. Dort stehen sowohl für den abgebenden Unternehmer als auch den Nachfolger, etwa als Existenzgründer, Fachleute als Ansprechpartner zur Verfügung, die mit eigenen Angeboten bei der Unternehmensübergabe behilflich sind.

 

Folgende Ansprechpartner in den Kammern, die zugleich Projektpartner von "Unternehmensnachfolge in Mecklenburg-Vorpomemrn" sind, sind mit dem Nachfolgethema betraut:

Kammer in Mecklenburg-Vorpommern

Ansprechpartner

Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

Andreas Weber

Leiter Abteilung Wirtschaftsförderung

Handwerkskammer Schwerin

Wilfried Dobbertin

Abteilungsleiter Betriebsberatung, stellvertretender Hauptgeschäftsführer

Industrie- und Handelskammer für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Volker Hirchert

Koordinator Existenzgründung/
Unternehmesförderung

Industrie- und Handelskammer zu Rostock

Fred Schneider

Fachbereichsleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

Frank Witt

Fachberater Existenzgründung und Unternehmensförderung, Innovation und Umwelt

Überregionale Plattform

Die größte Plattform in Deutschland zur Unternehmensnachfolge ist nexxt change. Das Internetangebot ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Kooperation mit Kammern, Verbänden und Finanzdienstleistern. Die Nutzung der Börse ist kostenfrei. Dies gilt in der Regel auch für die Einstellung des Inserates durch einen der Regionalpartner. Zu den Regionalpartnern zählen auch die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern Mecklenburg-Vorpommerns. Weitere Regionalpartner können über eine Suchfunktion auf der Website von nexxt change ermittelt werden.

Zum Einstellen eines Inserates füllt der Übergeber einen Erfassungsbogen aus, auf dessen Grundlage das Inserat erstellt wird. Die Veröffentlichung des Inserates erfolgt über den Regionalpartner.

Mit einem Inserat bei nexxt change erreichen Übergeber eine große Anzahl an potenziellen Nachfolgern. Allerdings führen Inserate mit geringer Aussagekraft zu entsprechend geringem Interesse.